Schwitzfleck
Anzeige
You are not alone!

 

 

Schwitzfleck Button

 

 

Ursachen der Hyperhidrose

Die Ursachen für übermäßiges Schwitzen können viele sein.

Störungen des Hormonhaushalts
Beispielsweise Kortikoide, auch Glukokortikoide, Kortikosteroide oder Nebennierenrindenhormone genannt, sind chemisch verwandt mit Kortison und wirken auf den Kohlenhydrat- und Mineralstoffwechsel. Kortikoide werden auch wegen ihrer hohen entzündungshemmenden und antiallergischen Wirkung bei Rheuma, Asthma, Allergien und Entzündungen eingesetzt.

Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose)
Bei der Hyperthyreose werden mehr Schilddrüsenhormone produziert, als der Körper braucht. Die Folge ist ein gesteigerter Stoffwechsel des Organismus. Das typische Krankheitsbild besteht im allgemeinen aus schnellerem Herzschlag (Tachykardie), vermehrter Schweißproduktion, Haarausfall, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, Gewichtsverlust trotz ausreichenden Appetit, Erschöpfungszuständen und Durchfall.

Phäochromozytom
Das Phäochromozytom kommt nur selten vor. Es handelt es sich um ein einen zumeist gutartigen Tumor des Nebennierenmarks, der sehr viel Adrenalin produziert. Typische Symptome sind bspw. zu hoher Blutdruck (Hypertonie), Fieber, Herzklopfen und -Rasen, Schweißausbrüche, Blässe, Gewichtsverlust, Obstipation, Nervosität, Übelkeit, Schwäche und Kopfschmerzen.

Diabetes
Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der der Gehalt an Zucker einen erhöhten Wert erreicht. Typische Symptome sind bspw. Sehstörungen, Schweißausbrüche, vermehrter Durst (Polydipsie), häufiges Wasserlassen, Juckreiz, Neigung zu Haut und Schleimhautinfektionen, Unterzuckerung mit Heißhunger und Mundtrockenheit.

Menopause
Die Wechseljahre führen zu körperlichen, psychischen und sozialen Beschwerden. Schweißausbrüche und Hitzewallungen werden als sehr unangenehme Begleiterscheinung empfunden. Beschwerden wie bspw. Schlafstörungen, Herzklopfen (Herzjagen) und migräneartige Kopfschmerzen können in Stärke und Häufigkeit des Auftretens sehr unterschiedlich ausfallen.

Aber auch bestimmte psychische und neurologische Erkrankungen können Ursache einer sekundären (generalisierten) Hyperhidrose sein.

 

« Schweregrade der Hyperhidrose

Symptome »



You are not alone!

© 2017 Schwitzfleck
Haftungsausschluss / Disclaimer