Schwitzfleck
Anzeige
You are not alone!

 

 

Schwitzfleck Button

 

 

Stromtherapie (Ionophroese)

Diese Methode wurde 1952 in den USA erfunden, um den übermäßigen Schweiß der Hände oder der Füße zu behandeln. Bei diesem Verfahren, werden die zu behandelnden Hautareale in ein Salzbad getaucht. Über Elektroden wird ein schwacher Gleichstrom über 15-20 Minuten zugeführt. Die Methode kommt für Patienten in Frage, die speziell an Händen und Füßen betroffen sind. Sie eignet sich aber kaum für die Behandlung der Achselhöhlen. Die Behandlung ist sehr zeitaufwendig, da eine Anwendung alleine nicht ausreicht. Sie muss anfangs täglich, später etwa ein- bis zweimal wöchentlich wiederholt werden. Die regelmäßige Anwendung (ein Mal pro Woche) ist wichtig, denn ein dauerhafter Anti-Schweiß-Effekt ist leider nicht zu erzielen.

Die Wirkdauer beträgt nach Absetzen max. 4 Wochen. Die Nebenwirkungen reichen von Kribbeln bis starken Hautreizungen. Bei Schwangeren Frauen, Patienten mit Herzrhythmusstörungen, Patienten mit Herzschrittmacher, Patienten mit Spiralen oder operativ implantierten Metall sollte die Behandlung nicht durchgeführt werden. Die Wirkungsweise dieser Behandlung ist nicht eindeutig geklärt.

 


You are not alone!

© 2017 Schwitzfleck
Haftungsausschluss / Disclaimer