Schwitzfleck
Anzeige
You are not alone!

 

 

Schwitzfleck Button

 

 

BOTOX®

Botulinum-Toxin ist das Toxin (Gift) vom Clostridium botulinum, dem Erreger des Botulismus (lebensbedrohliche Lebensmittelvergiftung). Ähnlich wie bei Anticholinergika blockiert das Botulinum-Toxin die Freisetzung von Acetylcholin. Die lokale Anwendung mit Botulinum-Toxin eignet sich vor allem für Patienten mit Hyperhidrose im Achselbereich. Die Therapie mit Botox ist ein ambulanter Eingriff. Über etwa 40-50 Punkte wird die Substanz in die Achselhaut eingespritzt. Die Nervenleitungen werden blockiert und verhindern eine Schweißproduktion in der Achsel. Die Methode selbst kann für manche Patienten als sehr unangenehm empfunden werden. Hand- und Fußsohlenanwendungen sollten in lokaler Narkose erfolgen, da sie sonst äußerst schmerzhaft sein können. In der ersten Zeit kann die Feinmotorik der Hände eingeschränkt sein.

Nachteile sind die hohen Kosten; die Behandlungskosten belaufen sich je nach zu behandelnder Körperzone bis zu 1000 Euro pro Sitzung. Die Therapie ist nicht kassenpflichtig, somit werden die Behandlungskosten nur sehr selten von der Krankenkasse übernommen. Die Behandlung ist nicht von Dauer; die Wirkungsdauer ist zeitlich begrenzt und hält etwa 3-6 Monate an. Bei zu kurzfristiger Wiederholung bildet der Körper Antikörper gegen das Botulinum-Toxin. 5 -10% der Bevölkerung sprechen gar nicht auf diese Behandlung an, da sie Antikörper gegen das Toxin besitzen. Kompensatorisches Schwitzen kann auftreten.

Schwangere und stillende Patientinnen sollten von der Behandlung ebenso wie Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen oder Gerinnungsstörungen ausgeschlossen werden. Die Behandlung muss durch einen Arzt erfolgen, der auf diesem Gebiet über eine ausreichende Erfahrung verfügt.

 


You are not alone!

© 2017 Schwitzfleck
Haftungsausschluss / Disclaimer